In der Nähe einer nordwestdeutschen Kleinstadt, in einem nordwestdeutschen Kleindorf, wohnt und schafft Georg Strodt zurückgezogen in seinem kleinen Atelier. Im Hauptberuf arbeitet dieser große kräftige Mann mit Eisen und Blech und schwingt nach dem Feierabend dennoch mit großer Feinfühligkeit Pinsel und Zeichenstift. Besonders angetan haben es ihm Blickwinkel auf alte, verfallene Gebäude, auf denen der Lauf der Zeit seine Spuren hinterlassen hat. Landschaften zu zeichnen und zu malen sind eine weitere Begabung. Zur Freude (meistens!) seiner Freunde und Bekannten zeichnet er liebevolle Comics von menschlichen Situationen und über die Eigenarten und Schwächen von Menschen.


Für dieses Hörbuch hat er spontan und mit Leichtigkeit und großem Können quasi das "Bühnenbild" zur "Ambrosius Dauerspeck" -Geschichte gezeichnet, das dann auch sofort zum Erkennungsbild dieser Web-Seite wurde.


Wenn er mal gerade nicht arbeitet und nicht malt, dann spielt er als Autodidakt Jazz auf dem Klavier und dem Kontrabass, oder aber er singt. Der Tag ist für ihn eigentlich immer zu kurz.